RFID | AutoID | Internet of Things IOT | Automatic Vehicle Identification | Electronic Vehicle Registration

rtls-infrastructure__1200x500_600x0.png

RTLS-Infrastruktur

Die RTLS-Infrastruktur-App ist eine der Standard-Applikationen im CrossTalk-AppCenter. Sie ist das Bindeglied zwischen den physischen RFID/RTLS-Geräten und der Business-Logik der Applikation und bildet daher die Basis für die meisten Track & Trace-Applikationen. Die von dieser App ausgeführte Infrastrukturkonfiguration und alle zugehörigen Lokalisierungskomponenten können von spezifischen Endbenutzer-Applikationen genutzt und erweitert werden.

Die RTLS-Infrastruktur-App kann jede Art von AutoID-Ereignissen verarbeiten und physische Rohdaten auf logische Positionen abbilden. Der visuelle Lokalisierungseditor ermöglicht das Laden, Kalibrieren und Organisieren von Zonen.

Die wichtigsten Funktionalitäten von RTLS-Infrastruktur sind:

  • Aufbau einer beliebigen Hierarchie unter Verwendung von Platz-, Standort-, Bereichs- und Zonenelementen.
  • Visualisieren von Objekten in geo- und layoutbasierten Karten.
  • Visueller Lokalisierungseditor zum Laden und Kalibrieren von Karten sowie zum Zeichnen und Verschieben von Zonen.
  • Festlegen der Toleranz und Begrenzung der Zonengrenzen, um das Vertauschen von Zonen auszuschließen.
  • Handhabung von Lokalisierungsereignissen aus aktiven/passiven RFID- und RTLS-Systemen, Barcodes, GPS-Tags sowie von Anbietern zur Positionsbestimmung von Schiffen.
  • Definition von festen Lesepunkten als Positionsmarkierungen und Torbewegungen.
  • Weiterleitung logischer Lokalisierungsergebnisse als Business-Ereignisse an andere Apps oder Backend-Systeme.
  • Nutzung und Verbesserung der Infrastrukturkonfiguration und Lokalisierungsansichten durch andere Apps.